Slider1
Slider2
Slider3

 

Beständig im Wandel.
Vom Bergbauernhof zum Berghotel

Eine Hotelgeschichte, von Menschen gemacht. 

Sie schaffen, sie verändern, sie bewahren, sie erneuern. Nichts bleibt wie es war und doch beständig.
Wurzeln sind tief, fest, geben Halt. Visionen wandeln, spannen Bögen, bewegen etwas.
Aus Bauersleuten werden Hoteliers. Aus Gästen Freunde. Alle und alles ist verbunden.
Kreise schließen sich. So wie im Berghotel Rehlegg. Bodenständigkeit mit Weitblick.
Verlässlichkeit. Dem natürlichen Rhythmus ganz nah.
Offen für das was kommt.

Unsere Reise begann vor 100 Jahren.  
 
So lange schon ist das Berghotel Rehlegg in Familienbesitz.
 In dieser Zeit hat es sich verändert – und doch auch nicht.
Das ehemalige Bauernhaus steht immer noch an seinem Platz.
Hinzugekommen sind Raum, Zimmer und Suiten, Pool und Saunen.
Neues und Altes gehen Hand in Hand. Was sie verbindet? Die Natur. Sie ist unser schönster Baumeister.
Duftendes Holz an den Wänden, handgebrannte Steine vom Chiemsee, reine Schurwolle, Loden, Bauernleinen.
Und immer wieder der stille Bergblick:
vom Kaminraum, vom Restaurant, von der Hausbank, der Terrasse. Von jedem Zimmer.

Einblick, Ausblick, Weitblick
Achtsamkeit. Der Natur zurückgeben. Mit ihr, nicht gegen sie.
Zukunft hinterlassen.

 

360° Panorama Garten

Sommer
Bauernhaus im Frühling
Brunnen vor Westflügel Rehlegg
Freibad im Rehlegg
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH