Angebote 3

Küchenbesuch: Herzhafter, vegetarischer Kürbiskuchen

Herzhafter Kürbiskuchen

Knusprig. Saftig. Saisonal.

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Rehleggs Küchenchef Marko Lauterbach kocht vor und Sie können Daheim ganz einfach nachkochen.

Im Herbst hat der Kürbis seinen großen Auftritt. Ob als Püree, Auflauf, Risotto oder Beilage. Hokaido-Kürbis ist besonders einfach zu verarbeiten, weil man die Schale mitessen kann. Wir beziehen den Bio-Kürbis aus der Region. Küchenchef Marko Lauterbach zeigt ein einfaches aber köstliches Rezept: Hefeteig, belegt mit selbstgemachtem Kürbis-Pesto, Feigen, Walnüssen, Salbei, Ziegenkäse und Honig.

Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen

Das brauchen Sie für das Kürbis-Pesto:

600 g gewürfelten Hokaido-Kürbis mit Schale
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, grob gewürfelt
daumenstückgroßen Ingwer, grob gewürfelt, mit Schale
25 g Zucker
circa 150 ml Weißweinessig
Prise Salz und Pfeffer,
Olivenöl

Zwiebeln, Knoblauch, Kürbis, Ingwer im Öl andünsten, Zucker dazugeben, mit Weiwein ablöschen und circa 20 Minuten leicht köcheln lassen, eventuell noch einen weiteren Schuss Weißweinessig hinzufügen. Anschließend etwas pürieren, salzen und pfeffern und zur Seite stellen.

PS: Das Pesto schmeckt auch unter Spaghetti gemischt. Im Kühlschrank ist es gut verschlossen 2-3 Wochen haltbar.

Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen

Das brauchen Sie für den Hefeteig:

500 g Weizen- oder feines Dinkelmehl
circa 300 ml lauwarmes Wasser
20 g Hefe
Rosmarinnadeln, fein geschnitten
Olivenöl
Prise Zucker und Salz

Die Hefe zerbröckeln und den Zucker mit einem Schneebesen im lauwarmen Wasser verrühren. Abdecken und circa 10 Minuten stehen lassen bis sich an der Oberfläche Blasen bilden. Hefebrühe zum Mehl dazugeben, salzen und mit einem Löffel Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 45-60 Minuten gehen lassen.

Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen
Herzhafter Kürbiskuchen

Das brauchen Sie für den Belag:

2-3 reife Feigen, in Spalten geschnitten, Äpfel eignen sich genauso gut
eine Hand voll Walnüsse
Frisch geriebenen Ziegenkäse
gehackte Petersilie, Salbeiblätter
Honig
Olivenöl

Teig auf einem eingeölten Blech einfach mit der Hand auseinanderdrücken -einen Ausroller braucht man gar nicht -, mit dem Pesto bestreichen. Feigen oder Äpfel gleichmäßig verteilen, Salbeiblätter, Petersilie und Ziegenkäse oben drüberstreuen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und bei 200 Grad Umluft für rund 12-15 Minuten in den Ofen. Etwa zwei Minuten vor Schluss noch die Wallnüsse verteilen. Der Kuchen ist fertig, wenn der Teig aufgegangen und leicht gebräunt ist. Aufschneiden, auf Teller verteilen und genießen.

Guten Appetit!

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH