Infos 2

Mountainbiken um die Reiteralpe

Mountainbiken um die Reiteralpe

Zwei-Länder-Runde

Die Runde um die Reiteralpe ist eine der landschaftlich schönsten Mountainbike-Touren in der Region.

Ausganspunkt ist der Hintersee beziehungsweise der Parkplatz am Eingang des Klausbachtals.
Man radelt am besten gegen den Uhrzeigersinn und startet Richtung Taubensee und Wachterl. Über die Schwarzbachalmen geht’s einige Kilometer bergab bis nach Oberjettenberg. Hier ist Schluss mit gemütlich, abgesehen von einer kurzen Abfahrt führt der Weg stetig hinauf zum Aschauer Sattel im benachbarten Salzburger Land. Die Belohnung: Weitblick auf die Loferer Steinberge. Hinunter nach Reith fährt man auf einer Forststraße. Es geht ein bisschen aufwärts und abwärts, mal über kleine Wege oder Nebenstraßen nach Au und St. Martin bei Lofer. Das Wildental ist vor allem wildromantisch, hier oben beginnt der lange Anstieg hinauf zur Passhöhe und zur Litzlalm. Der Abstecher lohnt sich nicht nur wegen der feinen Kuchen, die Aussicht aufs Kammerlinghorn und die Mühlsturzhörner ist ein Traum. Man kann sich den Bauch ungeniert vollhauen, vor einem liegt nur noch die Abfahrt über Hirschbichl - der die Grenze zwischen Deutschland und Österreich markiert - und das Klausbachtal zurück zum Hintersee.

Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Mountainbiken um die Reiteralpe
Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH