Infos 2

Der Zauberwald

Zauberwald

Magisches Berchtesgadener Land

Die verträumte Tour beginnt

Folgen Sie dem Fußweg entlang der Ramsauer Ache flussaufwärts vorbei an den Gletscherquellen zur Marxenklamm, wo das Wasser in vielen Jahrtausenden eine tiefe Schlucht in den Fels geschliffen hat. Hier beginnt der Zauberwald des Berchtesgadener Landes, der diesen Namen wohl zurecht trägt, denn die Magie dieses Ortes durchströmt einen mit jedem Schritt der Wanderung.

Die Entstehung des Zauberwaldes

Vor etwa 3500 Jahren stürzte die unvorstellbare Masse von etwa 15 Millionen Kubikmetern Gestein vom Hochkalter herab und versperrte das Tal. Das Gewirr an Felsen ist mit üppiger Vegetation bewachsen. Der Wanderweg schlängelt sich durch sie, ebenso wie das klare, kühle Wasser des Gebirgsbaches. Das Wasser des so entstandenen Hintersees suchte sich seinen Weg durch die riesigen Felsblöcke talwärts und es entstand im Laufe der Zeit eine Märchenlandschaft, die in einen Wanderer tatsächlich verzaubern kann.

Magie & einzigartige Schönheit

Spüren Sie die Magie auf dieser Wanderung, genießen Sie das landschaftliche Juwel des Berchtesgadener Landes und verweilen Sie am malerischen Hintersee, der auch schon viele Künstler in seinen Bann zog. Den Wanderung zurück nach Ramsau bei Berchtesgaden können Sie auch über den Wartstein und die anmutige Wallfahrtskirche Kunterweg machen, die Tour verlängert sich dadurch um etwa eine Stunde. An den Zauber dieser Wanderung im Berchtesgadener Land  werden Sie sich noch lange erinnern.

Daten & Fakten

Wegstrecke: bis zu 10 km
Höhenunterschied: 150 m
Gehzeit: 2 – 3 Stunden

Flora und Fauna des Berchtesgadener Landes mit allen Sinnen erleben

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH