DE EN
DE EN
21. Oktober 2018

Berchtesgadener Land: Hochschwarzeck und Toter Mann

Unser Ganzjahres-Allwetter-Tipp

Das Hochschwarzeck ist immer einen Ausflug wert. Ob mit dem (E-) Mountainbike, zu Fuß oder mit dem Sessellift, das ganze Jahr über. Der Ausblick in den Nationalpark Berchtesgaden, auf den Hochkalter und den Watzmann ist einfach wundervoll. Im Winter ist das Hochschwarzeck ein kleines, feines Skigebiet samt Rodelbahn „Hirscheckblitz“.

Der Herbst hat seinen ganz eigenen Charme in den Bergen. Bei Sonnenschein ist die Fernsicht oft schier unendlich. Bei diesem Licht erscheinen die Gipfel noch höher und wenn Nebelschwaden die Hänge emporziehen, riecht es im Wald nach Erde und Laub. Wir sind mit den E-Mountainbikes direkt am Hotel gestartet, durch die Ramsau gefahren, auf der Straße hinauf zum Hochschwarzeck  und von dort über eine breite Forststraße Richtung Toter Mann weitergeradelt. Der Weg schlängelt sich durch den Wald und ist an einigen Stellen etwas steiler. Aber mit den elektrischen Bikes ist das gar kein Problem. Für unsere Gäste stehen vier Räder der Firmen FOCUS und TREK in zwei verschiedenen Größen zur Verfügung. Jeder Gast bekommt von uns einen halben Tag geschenkt. Aufgetankt werden die Bikes an unserer eigenen E-Tankstelle.

Die letzten Meter zum Toten Mann ging’s zu Fuß, die Räder haben wir kurz an der Weggabelung stehen lassen und abgesperrt. Am Toten Mann steht die kleine Bezoldhütte, eine der ältesten Schutzhütten der Berchtesgadener Alpen. Gustav von Betzold ließ sie 1883 errichten, nachdem er heroben von einem Gewitter überrascht wurde. Nach einem kurzen Sonnenbad sind wir zurück zu den Bikes und die letzten 200 Meter zur Berggaststätte Hirschkaser geradelt. Ein perfekter Ort für eine Einkehr mit ganz viel Aussicht. Zum Hirschkaser kommt man übrigens auch ganz mühelos ohne Anstrengung und zwar mit der Sesselbahn. Die gemütliche Fahrt dauert 14 Minuten. Zurück ging’s über denselben Weg.

Lesen Sie auch: E-Biken auf die Bindalm und Skitour aufs Hochschwarzeck


NEUESTE BEITRÄGE
Kaffee aus den Höhenlagen Tansanias
MEHR LESEN
Das Rehlegg gehört zu den Top 25 der besten Hotels in Deutschland
MEHR LESEN
Nusscreme zum Selbermachen
MEHR LESEN
Unser Küchenkonzept – für noch mehr nachhaltigen Genuss
MEHR LESEN