DE EN
DE EN
5. Oktober 2017

Naturtourismus im Berchtesgadener Land – Bayerns Umweltministerin zu Gast

Wir hatten hohen Besuch! Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf hat dem Bergsteigerdorf Ramsau einen Scheck von 79.000 Euro überbracht. Mit dem Fördergeld soll eine neue Ideenwerkstatt in der Gemeinde unterstützt werden. Die kleine Feierstunde fand bei uns im Rehlegg statt. Erst gab es Festreden im Tagungsraum, dann Bayerisches Buffet im Galerierestaurant.

Seit zwei Jahren darf sich Ramsau Bergsteigerdorf nennen, es war das erste in Deutschland. Heuer kamen noch Sachrang und Schleching im Chiemgau dazu. Bergsteigerdörfer setzen bewusst auf sanften Tourismus und Naturschutz, auf authentisches Naturerleben, regionale Wertschöpfung und gelebtes Brauchtum.
Als Bergsteigerdorf-Partnerbetrieb verfolgen wir im Rehlegg genau dieselben Ziele. Nachhaltigkeit treibt uns an, wir sind bislang das einzige klimapositive Hotel Oberbayerns und wir hoffen, dass noch viele nachkommen werden. Weil gerade die Natur des Alpenraums besonders sensibel ist.


NEUESTE BEITRÄGE
Unsere Webseite schont das Klima
MEHR LESEN
Kaffee aus den Höhenlagen Tansanias
MEHR LESEN
Das Rehlegg gehört zu den Top 25 der besten Hotels in Deutschland
MEHR LESEN
Nusscreme zum Selbermachen
MEHR LESEN