DE EN
DE EN
24. Oktober 2016

Menschen im Rehlegg: Rezeptionsleiterin Sylvie Arnould

Seit 35 Jahren im Berghotel Rehlegg

Sylvie Arnould kam 1981 als 21-jähriges Zimmermädchen ins Rehlegg. Seit 35 Jahren gehört die heutige Rezeptionsleiterin zum Berghotel wie der Hintersee zur Ramsau.

Der Kopf des Berghotels

Wer heute als Gast im Rehlegg eincheckt, wird meistens zuerst von Sylvie Arnould begrüßt. Ihren Schreibtisch hat sie in einem kleinen Büro mit direktem Blick zum Empfangstresen. Von hier aus entgeht ihr nichts. „Die Rezeption ist das Gehirn eines Hotels. Hier wird vom Anfang bis zum Ende alles organisiert, was der Gast für einen schönen Urlaub braucht“, sagt Hotelchef Franz Lichtmannegger. „Um eine Rezeption zu leiten, braucht es Geschick und Weitblick. Man muss Probleme erkennen, bevor sie überhaupt auftreten. Sylvie ist quasi unser Kopf. Sie ist in höchstem Maße loyal und ich kann mich hundertprozentig auf sie verlassen. Sie kennt das Haus wie sonst niemand und sie erkennt jeden Gast, der schon mal bei uns war, sofort wieder.“

Schon lange fühlt sich Sylvie Arnould in der Ramsau daheim, sie ist hier verheiratet und schaut vom Küchentisch ihres Hauses direkt hinauf zum Berghotel. „Ich bin hier so warm und herzlich aufgenommen worden. Ich schätze die familiäre, persönliche Atmosphäre im Rehlegg und das tolle Verhältnis zu den Kollegen und den Chefs. In einem Kettenhotel zu arbeiten wäre für mich nie in Frage gekommen.“

An ihren freien Tagen zieht sie es raus in die Berge, Sylvie liebt Wandern , Radfahren, Skifahren, Langlaufen. „Ruhe und Kraft tanke ich am besten in der Natur. Einer meiner Lieblingsorte ist eine Bank am Wartstein, wo man wunderbar zum Hintersee sieht. Jetzt im Herbst ist das ein herrliches Fleckchen“


NEUESTE BEITRÄGE
Kaffee aus den Höhenlagen Tansanias
MEHR LESEN
Das Rehlegg gehört zu den Top 25 der besten Hotels in Deutschland
MEHR LESEN
Nusscreme zum Selbermachen
MEHR LESEN
Unser Küchenkonzept – für noch mehr nachhaltigen Genuss
MEHR LESEN