DE EN
DE EN
10. Juni 2019

Nachhaltiges Hotel Berchtesgaden: Wir setzen auf Müllvermeidung

Müll einsparen

In jedem Hotelbetrieb fällt tagtäglich Müll an. Das man ihn trennt, ist mittlerweile selbstverständlich. Viel besser ist es, von vornherein Müll einzusparen. Das bedeutet beispielsweise nicht jedes Schriftstück auszudrucken, Alternativen zu Plastik und Mehrweg- statt Einwegbehälter zu verwenden.

Man kennt es aus der eigenen Küche: ständig ist etwas zum Einwickeln oder Abdecken. Meist nimmt man dafür Klarsicht- oder Alufolie her. Schnell über einen Teller gestülpt, Käse eingewickelt oder Brotreste, wie praktisch. Und was passiert anschließend damit? Richtig, es wandert in den Müll und wird wahrscheinlich verbrannt oder bestenfalls recycelt. Wir sind auf Produkte von COMPOSTELLA umgestiegen, weil für uns Kompostierung die logischste und natürliche Form der Entsorgung ist. Sie funktioniert aber nur, wenn die Verpackungen aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen bestehen, so wie beim COMPOSTELLA Naturpapier.

In der Gastronomie gehören Strohhalme bei diversen Cocktails und Drinks einfach dazu. Wir benutzen ab sofort GlasHALME, die ganz einfach zum Reinigen und somit wiederverwertbar sind. Für mehr Geschmack und weniger Müll.

Das trifft auch auf unsere „to go-Becher“ zu, die Sie im Kramerladen kaufen und gleich mit Heimfahr-Kaffee füllen können, den wir Ihnen an der Rezeption reichen. Die hübschen Becher sind aus den beiden nachwachsenden Rohstoffen Mais und Bambus hergestellt. Sie sind nicht nur lebensmittelecht und BPA frei, sondern ebenfalls biologisch abbaubar und somit umweltfreundlich. Die Bambusbecher können bequem und ohne Bedenken in der Spülmaschine gereinigt werden.

Für alle Gäste, die mit Hund anreisen, stellen wir spezielle Bio-Hundekotbeutel zur Verfügung. Sie sind auch bei niedrigen Temperaturbedingungen – wie wir sie in Deutschland ja meist haben – biologisch abbaubar, außerdem extra dick, extra blickdicht, besonders reißfest und feuchtigkeitsbeständig sowie frei von Weichmachern, Polyethylen und genmanipulierten Stoffen.

Und alle für Sie wichtigen Informationen finden Sie übrigens in den Zimmern nicht mehr seitenweise ausgedruckt, sondern digital. Dafür steht Ihnen ein PAD zur Verfügung. Hier erfahren Sie alles, was sie übers Hotel und die ganze Region wissen müssen. Außerdem können Sie damit im Internet surfen und Radio hören.


NEUESTE BEITRÄGE
Unser Küchenkonzept – für noch mehr nachhaltigen Genuss
MEHR LESEN
Unsere neue Outdoor-Wellnessbehandlung: „Barfuaß“
MEHR LESEN
Viel neues im Rehlegg
MEHR LESEN
Wir nutzen die Zeit: Unsere Lichtnelken-Zimmer sind fast fertig!
MEHR LESEN