• Bindalm
  • Gotzenalm
  • Lichtnelke
  • Litzlalm
  • Mordaualm
  • Nachhaltiges Hotel
  • nachhaltig reisen
  • Restaurant
  • schwarzes Alpenschwein
25. August 2016

gemütliche Wanderung zur Mordaualm und um den Schmuckenstein (1191)

Vom Parkplatz „Taubensee“ an der Alpenstraße gehen Sie bei mäßiger Steigung auf einer Forststraße bis zur Mordaualm 1 Stunde. Oben am Hügel mit dem Kreuz, südlich der Almhütten, werden Sie mit einer vorzüglichen Aussicht belohnt. Wer Lust hat, kann noch den Rundweg um den Schmuckenstein anhängen. Nördlich der Almhütten hält man sich leicht rechts. Während Sie bei leichter Steigung um den bewaldeten Berg zur Rechten herumgehen, gelangen Sie bald zu einer Jagdhütte und später nach Hochschwarzeck. Anstatt zu den Bauernhäusern hinunter zu gehen, folgen Sie dem Weg zum oberen Mast des Schleppliftes und wechseln auf die andere Seite des Rückens. Der schmale Steig bringt Sie wieder auf die Mordaualm. Für den Rundweg benötigen Sie ca. zwei Stunden.
Diese bis 1200 m ansteigende Tour ist außer bei hoher Schneelage das ganze Jahr über machbar. Sie eignet sich besonders für heiße Tage, weil sie zu einem großen Teil im schattigem Wald verläuft. Im Monat Mai stehen die Almflächen der Mordaualm in voller Blüte. Dann ist die gesamte Wiesenfläche voller Enzian, Silberwurz und Mehlprimeln.

Wanderung

Viel Spaß


NEUESTE BEITRÄGE
Wir nutzen die Zeit: Unsere Lichtnelken-Zimmer sind fast fertig!
MEHR LESEN
Lebensmittel aus der Region: Unsere Lieferanten und Produzenten
MEHR LESEN
Neugestaltung Biergarten und Haupteingang
MEHR LESEN
Rehlegg unterstützt Little Sun
MEHR LESEN